Mut zur Pflanze – Teil 2: Sträucher für alle (mit Pflanzenliste)

In fast jedem Garten gilt es zunächst einmal, mit Hilfe von Pflanzen einen Rahmen zu setzen, also die Außenbereiche zu bepflanzen. In kleinen Gärten kann es sinnvoll oder notwendig sein, mit geschnittenen Hecken zu arbeiten, die weniger Platz verbrauchen aber auch mehr Pflegeaufwand bedürfen, oder aber sich mit Rankgerüsten und Sichtschutzelementen zu behelfen. Wer allerdings etwas Platz hat (mindestens 1,5 m) und es gerne etwas vielseitiger hätte, für den bietet sich eine gemischte Strauchbepflanzung an.

Doch was ist geeignet, worauf achten und wie die Pflege im Griff halten?

Bei der Auswahl geeigneter Pflanzen sollte man aus meiner Sicht als Erstes auf Robustheit (Frosthärte, Krankheitsanfälligkeit, Schnittverträglichkeit) und auf die Größe (in „normalen“ Gärten maximal 2,5 bis 3m Höhe) achten. Mit diesen beiden Aspekten hat man einen großen Schritt getan, um die Pflege überschaubar zu halten. Darüber hinaus gilt es dann Aspekte der Ästhetik (Blüte, Blattfarbe und -phase, Herbstfärbung, Wuchsform usw.) zu berücksichtigen, und nicht zuletzt darf man durchaus auch auf den ökologischen Nutzen (Bienenweide, Vogelnährgehölz) achten.

Bei der Zusammenstellung einer Strauchhecke liegt der Fokus nach meiner Erfahrung häufig zu sehr auf der Blüte. Aspekte wie unterschiedliche Wuchshöhen und -formen aber auch Blattfarben sind um Einiges wesentlicher und prägen das Bild einer Pflanzung über einen längeren Zeitraum als Blüten. In der von mir angefertigten PDF-Liste „Sträucher für alle“ findet sich eine Vielzahl an Gehölzen, die auch für Laien im Griff zu halten sind, da sie zumeist wenig und einfache Pflege erfordern. Darüber hinaus bieten die dort aufgeführten Pflanzen eine Vielzahl an Attraktionen (Blüte, Blatt, Früchte) zu verschiedenen Jahreszeiten. Neben einer grundsätzlichen Sortierung in die Funktion der Pflanzen (hohe Eckpfosten, breite Masse oder Lückenfüller) sind die wichtigsten Auswahlkriterien aufgeführt. Anhand der Jahreszeitspalten lässt sich recht einfach eine ganzjährig attraktive Kombination zusammenstellen. Die Liste ist einfach aufgebaut und verzichtet auf die Fülle an irritierenden Details, die einem die Auswahl erschweren. Wer eine erste Auswahl getroffen hat, sollte sich vor dem Kauf vor allem noch mit den Lichtansprüchen der Pflanzen auseinandersetzen. Fast alle der empfohlenen Gehölzpflanzen sind zwar recht anspruchslos, gerade hinsichtlich der Lichtverhältnisse reagieren Pflanzen jedoch gerne undankbar, bilden z. B. keine Blattfarbe oder weniger Blüten aus oder sind anfälliger für Krankheiten.

So gerüstet und mit einer angemessenen Bodenverbesserung im Zuge der Bepflanzung steht dem Einstieg in eine erfolgreiche Gartenbegrünung nichts mehr im Wege. Viel Spass und NUR MUT!

Hier finden Sie „Sträucher für alle“ (pdf) zum kostenlosen Download.

<– Mut zur Pflanze – Teil 1: Warum Pflanzen?

Schreibe einen Kommentar


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.